Ach ja: IT-Sicherheit
Wer will schon unsere Daten?

Unternehmen machen es Cyber-Kriminellen oft aus Unwissenheit zu leicht. Dabei reichen einfache Maßnahmen, um die IT und die Daten im Unternehmen zu schützen. Nur: Die wenigsten Firmen kennen diese Maßnahmen. Die Mitarbeiter sind nur unzureichend sensibilisiert.

Immer häufigere Cyber-Angriffe gefährden die Unternehmens-IT. 2017 befielen Erpresser-Trojaner die Deutsche Bahn, Kliniken wurden lahmgelegt. Die Schadsoftware legte Rechner lahm, indem es die Daten auf der Festplatte verschlüsselte und damit unlesbar machte. Die befallenen Rechner waren nicht mehr nutzbar.

Sie glauben, es kann Ihre Firma nicht treffen? Haben Sie eine Webseite auf einem bei einem Provider gemieteten Server im Internet?

Sobald Sie Kontakt- und Bestellformulare im Internet betreiben, sind Ihre Seiten ein Angriffsziel für Cyberkriminelle.

“Aber auf unserem Server sind keine Daten”, sagen Sie. Das ist auch nicht das Ziel der Hacker. Cyberkriminelle wollen Rechnerresourcen, um Spam-Mails zu versenden. Würde es Ihnen gefallen, wenn Ihr Provider Ihnen folgende Mail zusendet? “Sehr geehrter Kunde, leider haben wir festellen müssen, dass von Ihrer Domain www.xydomain.de Spam-Mails mit strafbaren Inhalt verschickt werden. Bitte stellen Sie dies unverzüglich ab, oder wir müssen Ihre Website abschalten.”

Eine andere Art der Attacke ist es, die Eingabedaten in den Formularen mitzulesen und auszuspionieren. Dagegen hilft der Einsatz eines Zertifikates und umstellen der Webseite auf HTTPS, auf eine sichere Webseite, die auch im Browser als solche erkannt wird.

Vier Säulen der Absicherung

Professionelle Absicherung ist notwendig. Hierbei sind vier Säulen entscheidend:

  1. Datensicherung
  2. Schutz gegen Angriffe
  3. Ausfallsicherheit
  4. Schulung der Mitarbeiter im Unternehmen

Unsere praxiserprobten Experten beraten und unterstützen Sie gerne. Wir haben uns in der Vergangenheit mit Sicherheitsproblemen herumgeschlagen –  und haben viele Lektionen gelernt. Von diesem Wissen können Sie nur profitieren!

Im ersten Schritt führen wir einen Sicherheits-Check Ihres Unternehmens durch mit einer anschließenden Sicherheitsberatung.

Die Gefahr vor Angriffen aus dem Netz auf Unternehmen nimmt immer mehr zu. Opfer eines Cyberangriffs zu werden, kann jede Firma treffen.

“Wer interessiert sich schon für unsere Unternehmensdaten?” zuckt so mancher Firmenchef die Schulter. Aber die Praxis zeigt, welche Gefahren lauern:

  • Ein Hotel wird lahmgelegt durch einen Verschlüsselungs-Trojaner: Neuen Gästen kann keine Schlüsselkarte ausgestellt und abreisenden keine Rechnung gestellt werden.
  • Der Provider einer Website teilt dem Firmenchef mit, dass die Internetseite vom Netz genommen wird, da von ihr Spam-Mails versendet werden
  • Ein Mitarbeiter klickt in einer Mail auf einen Link und installiert unwissentlich Viren und Schadsoftware auf einem Firmenrechner

Eine Cyberattacke zieht Folgekosten nach sich:

  • Instandsetzungskosten, die nach einer Cyberattacke entstehen, wenn die Website über externe Dienstleister wieder aufgebaut oder Backups eingespielt werden müssen
  • Betriebsunterbrechung (z. B. kein Mailversand mehr möglich)
  • Imageschaden
  • potenzieller Datendiebstahl

 

IT-Sicherheitsberatung

Deshalb sollten Sie für Ihr Unternehmen vorsorgen. Lassen Sie sich beraten, bevor es zu spät ist. Wir führen auch IT-Sicherheits-Checks und Penetration-Tests durch und bescheinigen Ihnen die Sicherheit Ihres Unternehmens. Eine solche Bescheinigung kann auch bei Rechtsstreitigkeiten eine wichtige Absicherung bedeuten.

IT-Basis-Sicherheits-Check

Tel. 06158 / 916 192 oder nutzen Sie unser > Kontaktformular